Aktuelles

DANKE! Wir haben gewonnen!

Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Voter und Voterinnen von nah und fern, denn dank Ihrer Hilfe haben wir es geschafft:

Unser Verein erhält 15.000 Euro für die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für Freizeiten und sonstige Fahrten!

Mit 1578 Stimmen zu gewinnen zeigt uns, wie viele engagierte Unterstützer wir überall haben, wir freuen uns über diesen Erfolg und danken Ihnen allen von Herzen.

 


HERZLICH WILLKOMMEN!


Jugendcafé Checkpoint

Unmittelbar in der Innenstadt von Iserlohn liegt das Jugendcafé Checkpoint, eine Einrichtung in Trägerschaft der Ev. Kirche. Im Checkpoint treffen Jugendliche verschiedenster Gruppen aufeinander und nutzen und gestalten die Angebote gemeinsam. Die kulturelle Vielfalt gehört zum Anliegen, Ziel und Auftrag des Engagements.

Die Arbeit ist von Beginn an als Jugendbewegung konzipiert, dass heißt, dass viele der Ideen von den Jugendlichen selbst entwickelt und hauptamtlich unterstützt umgesetzt wird. Das Angebot wird überwiegend durch Spendenmittel finanziert. Seit 2013 liegt aufgrund des hohen Bedarfs ein Schwerpunkt auch auf Angebote für Menschen mit Fluchterfahrung. Denn wir wollen unsere Zukunft gemeinsam bewegen!


Friedenstöne verbanden Welten

"...Was wir brauchen mehr denn je: Frieden!" So sang es der internationale Projektchor unter der LEitung von Ute Springer vergangenen Sonntag (14.09.) in der Obersten Stadtkirche. Und das Thema Frieden zog sich auf wirkungsvolle und wunderbare Weise durch den Abend und er wurde nicht nur  vom Chor besungen: Auch Solisten trauten sich auf die Bühne, das Jugger-Team bewies, dass auch im aggresssiv scheinenden Sport Frieden liegt, das Zirkusprojekt legte eine einzigartige wie eindrucksvolle Show hin und junge Poetry Slammer trugen ihre wortgewaltigen wie zugleich tiefgründigen Texte vor, die sie zuvor unter Anleitung des bekannten Slammers Marco Michalzik, in einer Schreibwerkstadt erarbeitet hatten.

Musikalisch passend begleitet wurden der internationale Projektchor, die Solisten und sogar die Poetry Slammer von Schlagzeug, Klavier oder Orgel, was dem ganzen Abend einen zusätzlichen besonderen Tiefgang verlieh.

Auch die Pause war gezeichnet vom Thema: Es gab die Möglichkeit, Friedenspostkarten zu schreiben, gemeinsam einen Friedensturm aus Holzbausteinen zu bauen (der übrigens wirklich erst genau zum Pausenende einstürzte), sich zufrieden mit kleinen Köstlichkeiten, Cocktails oder anderem versorgen zu lassen oder einfach in ein nettes Gespräch zu kommen.

Das Projekt "Friedenstöne" sollte neben dem thematischen und künstlerischen Programm dazu da sein, um Spenden für ein neues Projekt zu sammeln: 2020 möchten wir gerne ein internationales Zirkusprojekt starten und dafür einen palästinensischen Zirkus nach Iserlohn holen! In dem Sinne an dieser Stelle vielen Dank für alle Unterstützung und jede Spende, z.B. auch an den Lionsclub Iserlohn, um diesen Wunsch wahr werden zu lassen!

 

Ein großes Dankeschön auch an alle, die sich auf so vielfältige und intensive Art und Weise eingebracht haben und diesen Abend im Sinne des Friedens und der Vielfalt ermöglicht und spürbar gemacht haben.


Auch 2020 planen wir wieder unser sportliches Volksfest im Hembergstadion.

 

Kurz nach den Sommerferien können Jung und Alt ihre Fitness unter Beweis stellen, sich für den guten Zweck einsetzen oder das vielfältige Rahmenprogramm genießen.

 

Geplant sind unter anderem Bubble Balls, Menschenkicker, Panna-Soccer, Verpflegungsstände, Kinderschminken und vieles mehr.

 

Der ein oder andere prominente Gast wird auch nicht fehlen.

 

Also: Kalender raus und eintragen. Wir freuen uns auf euch.

 

Berichte und Eindrücke vom vergangenen Jahr finden Sie hier

Der Lebenslauf war ein voller Erfolg! Rekordanzahl an Teilnehmern! Heiße Temperaturen lassen uns kalt.

Beim Lebenslauf wurden insgesamt rund 3194 Runden gelaufen. Umgerechnet sind das über 1277 Kilometer! Ob mit Mülltonne oder Kostüm, ob im Verein oder einzeln, ganz egal, alle waren mit Vollgas dabei. Danke an unsere 188 Läufer, die trotz der Hitze so fleißig mitgelaufen sind und Danke auch an alle Sponsoren! Wir haben eine beträchtliche Summe von etwa 15.000 Euro Spenden eingenommen.



Der Inner-Wheel-Club und der Rotary Club Iserlohn überreichten dem Checkpoint eine Spende von 4400€

Mit der Spende unterstützen sie das neue Projekt „Misch dich ein“.

 

„Misch dich ein“ ist ein Beteiligungsprojekt mit Kinder und Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren in der südlichen Innenstadt Iserlohns, dabei liegt der Schwerpunkt auf das Gebiet am Hochhaus Petersstraße, in dem viele Familien mit Flucht und Migrationshintergrund leben.

 

Durch Spielangebote  am Hochhaus soll der Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen aufgebaut werden. Bei den zwei wöchentlichen Treffen, Stadtteilerkundungen und Partizipationsmethoden sollen die Kinder und Jugendlichen dazu ermutigt werden aktiv bei der Gestaltung ihres Umfeldes mitzuwirken.

 

Das Projekt „Misch dich ein“  findet im Zeitraum 01.07.2019 bis 31.04.2020 statt, dazu wird eine Erzieherin im Anerkennungsjahr eingestellt.

 

Der gesamte Prozess wird in Protokollen und Berichten dokumentiert.

 

Die Trägerschaft des Projekts hat das Ev. Jugendreferat Iserlohn. Es wird zudem gefördert vom LWL aus Mitteln des Landes NRW.

 


Deutsche Fernsehlotterie fördert Projekt:

Neues Land-Neuanfang

Dank einer Förderung der Deutschen Fernsehlotterie konnte im August 2018 ein neues Projekt mit einer langfristigen Perspektive geschaffen werden. Julian Bahr, schon seit längerem als Sozialarbeiter für „Checkpoint“-Projekte eingesetzt und verantwortlich, übernimmt als Hauptamtlicher die Projektleitung.

 

Das hilft jungen Menschen - mit und ohne Fluchthintergrund - bei der Integration . Es aktiviert sie und unterstützt sie darin, sich sprachlich zu entwickeln, sich kulturell zu Beteiligen und eine realistische Berufsperspektive für sich zu finden. Durch Lerngruppen, Einze-Mentoring, Life Talks und

 

verschiedene erlebnispädagogische Aktivitäten wird der Gemeinschaftssinn gefördert und   das Ich/Wir-Gefühl gestärkt

 

Ein Großteil der Teilnehmenden in diesem Projekt ist auf Grund von Krieg, Verfolgung und Gewalt aus ihren Heimatländern geflohen und sucht in Iserlohn ein neues Zuhause. Dabei wollen sie ein Teil unserer Gesellschaft werden und doch ihr ihre kulturelle Prägung nicht vergessen. Diese und weitere jungen Menschen finden nun im Projekt „Neues Land - Neuanfang“ für drei Jahre Unterstützung. Die Deutsche Fernsehlotterie bewilligte einen entsprechenden Antrag und auch der Lionsclub Iserlohn ist weiterhin interessiert, diese Arbeit als Partner zu unterstützen. Wir sind sehr dankbar dafür.


Unsere regelmäßigen Angebote:

Montag

14:30-16:30 Kreativcafé

17:00-21.00 Family Dinner - internationales Kochen im Checkpoint

 

Dienstag

14.30-16.30 Kreativcafé

16:30 Lebenswerkstatt: Handwerksprojekt

17:00-19:00 Checkpoint Konfi

17-19:00: Meine Welt zerbrach - ich aber bleibe ganz. Zirkus- und Kunstprojekt

Ort: Zirkusschule Petit, Wolfsgasse 16

 

Mittwoch

14.30-16.30 Kreativcafé

17:00-19:00 Homezone Dröscheder Feld

16:30-18:30 Zirkusworkshop

17:00 Gitarrenworkshop

17:00 Projekt Lebenswerkstatt

17:00 Projekt Lebenswerkstatt, Heroes Gruppe

im Checkpoint. Verantwortlich: Christopher Hemmert

 

 

Donnerstag

14.30-16.30 Kreativcafé

18:00-20.30 Checkpoint Soul

17-19 Homezone Jesus Balve - Jugendcafé

 

Freitag

17:00 Live Art Hip Hop (C-Fusion)

Eventcafé ab 16:30 Uhr

 

Wochenende

Sonderveranstaltungen, wie  z.B. Holy Days, Daytrips

Konzerte und Events.

1. Samstag im Monat: Kaffee Kunterbunt 15-18.00 des CVJM Iserlohn
1. Freitag im Monat: Worship-Night-Café im Anschluss an den Anbetungsgottesdienst der Obersten Stadtkirche ab 19:30 Uhr.



Berichte

Wir bauen einen Brunnen...


Ein Jahr lang wurde fleißig dafür gesammelt...die ganze Jugend, Konfis und Ehrenamtliche haben geholfen. Es wurden Waffeln gebacken, Straßenmusik gemacht, Kekse verteilt und auf viele andere Arten Spenden gesammelt. Jetzt kann das Projekt endlich so richtig starten!

Zusammen mit der Hilfsorganisation 2aid.org möchten wir 360 Menschen den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen.
Die Bewohner der Gemeinde Kyamukubirwa in Uganda
leiden sehr stark unter dem begrenzten Zugang zu sauberem und
sicherem Wasser. Momentan ist die einzige Wasserstelle ein selbstgegrabenes, offenes Wasserloch, wodurch sich Krankheiten natürlich sehr schnell verbreiten können. Die hohe Erkrankungsrate erschwert es den Familien, ihrer überlebensnotwendigen
Feldarbeit nachzugehen und die Kinder können oft aufgrund ihrer
Erkrankung die Schule nicht besuchen.
Das Wasserprojekt sieht nicht nur die Errichtung eines neuen Flachbrunnens vor, sondern umfasst auch eine Hygieneschulung der Dorfbewohner und die Gründung und Ausbildung eines lokalen Wasserkomitees, dessen Aufgabe die Instandhaltung des Brunnens sein wird.

Am Brunnen wird als Inschrift "Checkpoint Jesus" zu lesen sein.

 

Mehr über 2aid.org


Ein Checkpoint Klassiker wird zum Youtube-Hit

Das Video: "Deutschland schafft Räume" entstand 2011 in der Versöhnungsgemeinde. Die Thematik ist heute vielleicht aktueller den je - ein Indiz dafür sind die deutlich mehr als 50.000 Klicks, die dieser Film bei Youtube mitllerweile hat...

Eine deutsche Version des Bollywood Klassikers "Tunak Tunak Tun".

Film und Idee sind mit dem Medienpädagogen Frithjof Nürnberger2011 im Checkpoint entstanden.

Auch damals schon waren  Vorurteile und Distanz zwischen Menschen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen ein aktuelles Thema. Traurig dabei ist, dass einflussreiche Menschen wie "Thilo Sarrazin" sogar noch eine einseitige Sichtweise mit Nachdruck zu verstärken suchen. Sein Buch "Deutschland schafft sich ab - Wie wir unser Land aufs Spiel setzen" gab uns den Anlass für diesen Clip. "Deutschland schafft Räume - Wie wir unser Land ins Spiel bringen." Spätestens in Sachen Freude und Tanz kann man nicht mehr leugnen, dass weder Alter noch Religion, weder Hautfarbe noch kultureller Hintergrund, für ein gleichwertiges Zusammenleben ein Hindernis sein müssen!