Berichte:

24+1 Stunden in Menden


Innerhalb von sechs Wochen wieder in Menden zu Gast und das mit Taste. Insgesammt 55 Personen waren am Wochenende 25./26.10. zusammen um gemeinsam die Holy Days zu verbringen. "Holy Days – 24 Stunden Echtzeit miteinander" – so würde das normalerweiße heißen, aber an dem Wochenende hat sich die Uhr verstellt auf eine Stunde zurück, also 25 Stunden ECHTZEIT miteinander.

Es ging wie immer los, es trafen sich alle um 11:00 Uhr auf der Platten Heide und wurden begrüßt einmal von der Leitung Timon Tesche und Micha Frank und dann noch von der Band Taste, die die Woche vorher bei der 1. Evangeslistenwoche "face2faith" dabei waren. Anschl. gab es Kennlernspiele und das Mittagessen. Am Nachmittag war die Workshopphase, die rund 30 Teilnehmenden konnten zwischen Mosaikkunst, Bandworkshop, einer Fotostory bis hin zum Bibelbacken beschäftigen. Am Abend gab es eine kleine Schnitzeljagd quer durch die Platte Heide. Am Sonntag waren viele Mendener in den Abschlussgottesdienst gegangen, um zu schauen was die Jugendlichen 24+1 dort erlebt hatten. Zum Schluss gab Taste eine kleine Zugabe mit "Ten feet tall" (Deutsch: Zehn Fuß hoch), selbst die älteren Kirchgänger waren begeistert. 


Holy Days in Balve

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Holy Days in Balve. Unter dem Thema „Homezone – Was ist deine Heimat?“ haben sich rund 30 Teilnehmer und 15 Mitarbeiter für diese 24 Stunden-Aktion getroffen. Nach einer Kennenlern-Phase ging es recht schnell über einen kurzen thematischen Einstieg in die Workshops, welche den Kern dieser Aktion bilden. Folgende Workshops standen zur Auswahl: Band, Kochen/Backen, Werken, Malen, Foto, Tanz, Sport. Verschiedene Elemente der Workshops konnten dann am Sonntagmorgen im Gottesdienst mit einfließen. Nach den Workshops und einem leckeren Abendessen ging es weiter  mit einem Geländespiel und der Worship-Night. Obwohl die Nacht recht kurz war, trafen wir uns zusammen mit Familie, Gemeindemitglieder und Holy-Days-Teilnehmern zum Gottesdienst, der von den Jugendlichen gestaltet wurde. „Es ist einfach immer wieder schön zu sehen wie schnell so eine bunte Truppe zusammen wächst und gemeinsam Gott erfährt“, Timon Tesche.

Die nächsten Holy Days finden 25./26.10.2014 in Menden statt, also nichts wie los und anmelden.