Sponsorenlauf 2018

...

In vier Läufen konnten die Sportler sich entweder eine oder vier Stunden lang miteinander messen, wobei aber schnell deutlich wurde, dass es um ein Miteinander und nicht um den Wettkampf ging. Dafür sorgten die verschiede Teams, die gemeinsam an den Start gingen: Darunter Familienteams, Musikgruppen wie der Posaunenchor des CVJM Hemer oder der Kinder- und Jugendkantorei, die Teams der Firmen estb und Serafini, der SPD Iserlohn, und zahlenmäßig starken Mannschaften von ecom, Lobbe und Borussia Dröschede. Für die gute Atmosphäre sorgten auch ein Rahmenprogramm mit den Fahrrad-Trial Künstlern Rico und Luca Baak, die mit atemberaubenden Sprünge über Hindernisse begeisterten.

 

Verbissen wurde jedoch an anderer Stelle gekämpft: ein BVB Trikot mit Unterschriften brachte bei einer Versteigerung 310€ für den guten Zweck ein. Ein überraschendes Ergebnis brachte die Laufwertung zustande. Die schnellste Frau des Tages in der ein Stunden Wertung war die erst elfjährige Antonia Springer mit 30 gelaufenen Runden, also 12km in 60 Minuten. Die Wertungen im Einzelnen:

 

Vier Stunden Wertung:

 

Männer

 

1.       Mark Wronski (46,8km)

 

2.       Leon Ziemann (34,4km)

 

3.       Hendrik Ziemann (27km)

 

Frauen

 

1.       Karen Ziemann (32km)

 

2.       Violetta Christophery (25,6km)

 

3.       Emilia Holona (21,6km)

 

Ein Stunden Wertung:

 

Männer

 

1.       Christian Ricker (13,2 km)

 

2.       Reiner Dalaff (12,8 km)

 

3.       Steffen Nölle und Ashran Sharif (je 12,4 km)

 

Frauen

 

1.       Antonia Springer (12,0 km)

 

2.       Karin Shexare, Annika Schäfers und Kirstin Sauerland (je 10,8 km)

 

 

 

 

 

 

 

Von Kopenhagen nach Wien in einer Stunde

Zugunsten des Vereins Lebenswert-Iserlohn fand am 25. 9. ein Sonsorenlauf statt.

 

Die 152 teilnehmenden Läufer legten gemeinsam eine Strecke von 2197 Runden, also mehr als 1100 km zurück. Dies erabrachte eine fantastische Spendensumme von fast 12.000€

 

Dafür gesorgt hat sicher ein buntes Rahmenprogramm mit den Cheerleadern Young Tigers und Tänzern von C-Fusion und der kompletten 1. Mannschaft der Iserlohn Kangeroos. Hinzu kam die breite Unterstützung durch verschiedende Teams wie z.B. Kichchoff, Volksbank Hohenlimburg, Junge Union, Breer, CVJM Posaunenchor Hemer,  Leos und einem Internationalen Team Geflüchteter.

 

Auch zwei Teams aus der Gemeinde waren dabei: Die Silverrunners schafften stolze 136 Runden. Und die Kinderkantorei lief tolle 180 Runden und damit 76 km in einer Stunde. Unter ihnen war auch die zweitbeste Läuferin des Tages: Lia Springer mit 25 Runden (10 000 Meter). Eine Runde schneller lief nur Gudrun Hoffmeyer. Bei den Männern waren Antone Chalk vom Kirchhoff Team und Silas Leppert mit jeweils 29 Runden die schnellsten.